Kristoffer Ragnstam

Viele Geschichten wurden über Kristoffer Ragnstam schon erzählt. Über sein erstes Drumkit, für das er ein Jahr auf Süßigkeiten verzichtete, über seine Fast-Karriere als Fußballprofi, über seine riesige Sammlung alter Instrumente, über ihn als den schwedischen Beck und Moneybrother im Geiste. „Ach“, sagt er, „ich erzähle das gerne wieder. Und Etikettierungen und Vergleiche mag ich. Solange es Menschen dazu bringt, meiner Musik und meinen Texten zuzuhören. Für die bin ich nämlich auch noch bekannt.“
Eigentlich ist der Schwede Ragnstam gelernter Kindergärtner. “Ja, ich bin ein hausgemachter Mensch.” beschreibt er sich selbst und seine Musik. Doch die bleibt nicht nur in den eigenen vier Wänden. Drei Alben, unzählige Tourneen rund um den Globus, 2007 ein US-Support für Debbie Harry alias Blondie, auf dem ihn die Amis am liebsten für einen Grammy nominiert hätten. Kristoffer Ragnstam – heute schon längst kein Geheimtipp mehr – erfrischt mit der „Homemade EP“ endlich auch die deutsche Musikszene mit herrlich schwedischer Hausmannskost.

Mehr Infos auf ragnstam.com

Download Presskit